Online Sexarbeit – Erotik auf Distanz

Posted by Irina la Fey in Uncategorized

Zunehmend wird alles digitaler – auch Sexarbeit ist dabei keine Ausnahme. Das erste was einem bei der Verbindung von Internet und Sex einfällt, sind vermutlich ganz klassisch: Pornos. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Pornoseiten, einige von ihnen hochgradig auf bestimmte Fetische zugeschnitten, doch das Internet bietet daneben noch eine viel größere Bandbreite an digitaler Erotik. Online Sexarbeit hat durch das Internet viele Formen angenommen.

Gerade durch die Corona Pandemie, hat die online Sexarbeit an Relevanz dazugewonnen. Frauen, die für gewöhnlich als Escort Damen arbeiten, mussten schließlich nach einer Möglichkeit suchen, ihre Arbeit, trotz Kontaktregelungen, weiterführen zu können.

Telefonsex – Erotik und Nähe auf Distanz.

Wer früher Erotik auch über räumliche Distanzen erleben wollte, hatte, neben leidenschaftlichen Briefen, nur die Möglichkeit des Telefonsexes. Natürlich kann Telefonsex auch heute noch, trotz neuer technischer Möglichkeiten, ein sinnliches Erlebnis sein, dass das körperliche Nichtbeisammensein, für einen Moment in Vergessenheit geraten lässt. Schließlich können auch leidenschaftliche Worte, gehaucht von einer sexy Stimme, das Blut ordentlich in Wallung bringen. Und manchmal kann es auch aufregend sein, sich nur auf einen Sinn zu konzentrieren und den Rest der Phantasie zu überlassen.

Zoom Dates, erotische Videochats und Camsex – auditive und visuelle Stimmulation.

Doch die neue Technik ermöglicht darüber hinaus noch mehr. Durch Videodates wird der Hörsinn zusätzlich durch den Sehsinn bereichert. Zwar kann man das Objekt seiner Begierde immer noch nicht anfassen, da es sich auf der anderen Seite der Kamera befindet, doch auch das kann für erotische Spannungen sorgen. Ist es nicht ein heißes Szenario, sich in der Position des Zuschauers zu befinden, der einfach nur zusehen kann, wie sich das Escort Girl der Wahl ganz langsam für einen auszieht, Schritt für Schritt mehr Kleidung fallen lässt und mehr und mehr Haut preisgibt?

Onlyfans – die bekannteste Plattform für online Sexarbeit.

Mittlerweile hat sich die Internetseite Onlyfans etabliert, wenn man erotische Fotos oder Videos kaufen, beziehungsweise verkaufen möchte. Hier kann man sich, vergleichbar zu anderen sozialen Plattformen, ein öffentliches Profilanlegen. Bestimmte Inhalte die gepostet werden, können dann von “Fans” erst gesehen werden, wenn diese dafür bezahlt haben.

All dies sind Möglichkeiten, wie man sich trotz Entfernungen sexuell miteinander vergnügen kann. Der Vorteil ist dabei ganz klar: Es spielt keine Rolle, ob Kunde und Escort Girl sich auf unterschiedlichen Seiten des Kontinents befinden, oder ob ein persönliches Date aus verschiedenen Gründen nicht stattfinden kann – auf den Spaß muss man trotzdem nicht verzichten. Außerdem kann es eine ganz neue, aufregende Erfahrung sein, eine Escort Lady nur zu sehen, sei es auf erotischen Fotos oder Videos oder live bei einem Videodate; oder aber auch nur ihre Stimme per Telefon zu hören. Online Sexarbeit ist zwar eine andere Form von Erotik, aber das muss nicht zwangsläufig ein Abstrich sein.

Online Sexarbeit -Intimität und Erotik in Interaktion trotz räumlicher Distanz.

Dennoch lässt sich natürlich nicht bestreiten, dass Telefonsex und Videodates keine richtige körperliche Nähe ersetzen kann. So aufregend ein heißes Telefonat auch ist, vergleichbar mit einem echten Date mit einer Escort Lady, ist es wahrscheinlich nicht. Aber online Sexarbeit muss richtigen Sex ja auch nicht ersetzen, sondern kann einfach eine spannende Abwechslung zu klassischen Dates sein. Egal ob digital oder im real life, die Welt der Erotik hat jedenfalls viel zu bieten, was nur darauf wartet von Ihnen entdeckt zu werden!